... lade Modul ...
SG Thyrnau / Kellberg auf FuPa
Laden...

Besucher : 484044
Heute : 22
Gestern : 66

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

2010 bis jetzt


Von den neuen Spielertrainern Riedl und Kurzböck erhoffte man sich noch viel mehr Schwung. Der war anfangs auch da. Auftaktniederlage gegen Angstgegner VfB Passau Grubweg  mit 0:1 und dann 10 Spiele nicht verloren, also vorne mit dabei. Platz 6 bis zum 02.10.2010 und 5 Punkte Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Dann kam an dem besagten Datum Kellberg und mit der 0:3-Niederlage begann das Desaster. Keine Siege mehr und totaler Absturz, nur die letzten Siege gegen haushohe Favoriten retteten noch Platz 9 in der Saison 2010/2011.

Gründung einer JFG mit 4 Vereinen

Geburtenschwache Jahrgänge, nachlassendes Interesse und ein zu breites Angebot an Freizeitsportmöglichkeiten waren die Gründe für den Rückgang der Jugendlichen, so dass ein Verein alleine die Jugenmannschaften personell nicht mehr voll besetzen konnten. Nach langen mühseligen Jahren den Speilbetriebaufrecht zu erhalten haben sich dann 4 vereoine zusammen getan und eine JFG gegründet.

--fill it--

 

Ehrung Horst Kandlbinder für das Ehrenamt durch den BFV

Für seine jahrelangen verdienstvollen Tätigkeiten für den FC Thyrnau wurde Horst Kandlbinder im November 2011 vom BFV geehrt.

--fill it--

 

In der Saison 2011-2012 war man knapp am Relegationsplatz dran. In den ersten Partien wurden zu viele Punkte verschenkt und es reichte leider nur zu Platz 3.

 

In der Saison 2012/2013 wurde unser ehemaliger Spieler Ersin Aykut als Spielertrainer engagiert.
Aykut spielte sehr wenig, war immer verletzt und auch nicht fit. Bereits nach der Vorrunde war an Aufstieg nicht mehr zu denken. Eine richtig gute Leistung brachte die Elf erst nach der Winterpause. 5 Siege, eine Niederlage und ein Unentschieden brachten letztendlich noch Platz 6 in der Tabelle.

Auflösung des Rasenplatzes in der Dorfmitte

Der Rasenplatz musste 2013 weichen, weil ein betreutes Wohnen und ein neuer Kindergarten gebaut werden soll. Ein Bürgerbegehren gegen diese Neubauten ging mit 19 Stimmen verloren. Die Gemeinde versprach innerhalb der nächsten 5 Jahre einen Ersatz-Rasenplatz zu bauen.

 

60 Jahre FC Thyrnau

Am 2. und 3. August 2013 konnte der FC Thyrnau das 60-jährige Jubiläum feiern.

Max Schauberger entzündete die neue Kerze des FC Thyrnau beim Gottesdienst. Auch wurden während dieses Festes 9 weitere Ehrenmitglieder ernannt.

--fill it--  --fill it--

Am 2. August fand dann auch der feierliche Spatenstich zur Erstellung des Kunstrasen statt.

--fill it--

So sieht der neue Kunstrasen aus der Vogelperspektive aus, der im November 2013 eingeweiht wurde. Rechts daneben soll der Rasenplatz entstehen.

 

Ehrung Max Schauberger durch den DFB

Max Schauberger wurde im Lankreis Passau als Kreissieger gewählt. Sein Engagement als Vorstand wurde am 09.11.2013 durch den DFB und BFV gewürdigt.

--fill it--

 

In der Saison 2013/2014 übernahmen Bastian Peter und Thomas Mauritz die Thyrnauer Mannschaften. Es wurde mit der Viererkette ein neues Spielsystem eingeführt. Natürlich dauerte es ein bischen, bis die Spieler das verinnerlichten. Teilweise wurde es schon ganz gut umgesetzt und zur Winterpause sprang Platz 6 heraus. Die Rückrunde war nicht mehr so toll. Die Trainingsbeteiligung fiel auch etwas nach unten. Am Schluß belegte die Elf den neunten Platz.
Die 2. Mannschaft wurde zum zweitenmal hintereinander Meister.

 

Historischer Zusammenschluß mit Kellberg

"Was lange währt, wird gut", so lautet ein Sprichwort. Es gab schon viele Versuche diese beiden Vereine zusammenzubringen, aber es scheiterte immer wieder an einzelnen Personen. Die Eigenständigkeit war für einige Funktionäre sehr wichtig.

Im Juni 2014 war es aber dann soweit. Die DJK-SV Kellberg war aus der Kreisklaase abgestiegen und litt unter Personalnot. Kurzerhand kam die Anfrage zu einer Spielergemeinschaft. Diese weitreichende Entscheidung wollte die Vorstandschaft aber nicht alleine trefffen und so gab es Ende Juni ein Mitgliederversammlung beider Vereine.
Das Ergebnis war mehr als eindeutig: 119:7 für die Spielgemeinschaft.
Es gibt natürlich noch einiges bei gemeinsamen Sutzungen zu regeln, aber das Gerüst steht und die 1. Mannschaft ist sehr erfolgreich in die Saison 2014/2015 gestartet.

--fill it--

 

November 2014: 2 Ehrungen

Vorstand Max Schauberger im Club 100 des BFV

--fill it--

 

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat im historischen Nürnberger Rathaussaal feierlich 100 Ehrenamtler aus ganz Deutschland für ihr Engagement im Fußball geehrt. Die Mitglieder des sogenannten "Club 100" stehen stellvertretend für Hunderttausende Ehrenamtliche in ganz Deutschland, die sich tagtäglich in den Dienst des Fußballsports stellen und dafür sorgen, dass der Ball auf deutschen Plätzen überhaupt rollen kann. 15 Club-Mitglieder kommen aus Bayern. Sie haben sich in den vergangenen Jahren in herausragender Art und Weise in ihrem Fußballkreis engagiert, wurden dafür vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) bereits mit dem BFV-Ehrenamtspreis ausgezeichnet und für den "Club 100" des Deutschen Fußball-Bundes vorgeschlagen.

Unter den Gratulanten waren auch BFV-Präsident Rainer Koch und der neue BFV-Verbands-Ehrenamtsreferent Dieter Habermann.

  

Betreuer Stefan Kaponyas vom BFV geehrt

Für seine langjährigen Verdienste wurde Stefan Kaponyas vom BFV geehrt.

Stefan Kaponyas vom FC Thyrnau unterstützt seit 15 Jahren Jugend- und Herrenmannschaften, ist Platzordner und Trainer, Dritter Vorstand und Organisator von Festen. Beim Kunstrasenbau 2013 leistete er 400 Stunden Arbeit.

Trotz gutem Start der SG liegt die Mannschaft in der Saison 2014/2015 nur auf 4. Platz und hat 9 Punkte Rückstand auf den Tabellenplatz 2. Die Euphorie des Anfangs ist verflogen. Die beiden Trainer Sebastian Potstada und Bastian Peter warfen das Handtuch und noch im Winter wurde Reinhold Traxinger als Spielertrainer engagiert. Mit dem 2. Platz wurde es nichts mehr, obwohl es noch mal eng hätte werden können, aber das entscheidende Spiel gegen den FC Schalding hatte man zu Hause verloren. So wurde es am Schluß der 3. Platz und die Zuversicht es im nächsten Jahr zu schaffen.

 

Endlich raus aus der A-Klasse

Die 1. und 2. Mannschaft feiern in der Saison 2015/2016 eine Doppelmeistereschaft.

Spannender hätte es nicht sein können. Die SG Thyrnau/Kellberg und die SG Neukirchen/Engertsham waren am Ende punktgleich. Der direkte Vergleich (Hinspiel 1:1 und Rückspiel 4:0) entschied die Meisterschaft für die SG Thyrnau/Kellberg. Bitter für den Tabellenzweiten, da er nur ein Spiel  (gegen uns) verlor und in der Relgation dann scheiterte.

 


erstellt am: 27.05.15
geändert am: 1513091375 Erstellt von Administrator | Gesamtaufrufe dieser Seite: 2135

Es wurden 14 Dateien verarbeitet
Deine aktuelle IP lautet:54.161.71.87
Dein Browser:CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)

CMS by http://www.aprox.de